Expositie Fiets-Bike-Fahrrad
Design on two wheels.


Was bringt die Zukunft für das Fahrrad? Dank Talent und Erfindergeist, brillanten Ideen und einfallsreichen Prototypen bleibt das Fahrrad im Rennen. Design und Technologie werden immer wieder anders kombiniert und das Fahrrad so immer wieder neu erfunden. Das Resultat ist ein Fotofinish zwischen Design, Handwerk und Fachwissen sowie Industrie.


details ansehen »
Alle
Im Eintritt von Cube inbegriffen
Tickets kopen

Im vergangenen Jahrzehnt erlebte das Fahrrad weltweit ein enormes Comeback als Fortbewegungsmittel. Heute ist das Fahrradfahren wieder so beliebt wie ehedem, auch in der Stadt. In einer Zeit, in der die fossilen Brennstoffe knapp werden und wir auf die Umweltverschmutzung und Klimaerwärmung reagieren müssen, kann das Fahrrad einen bedeutenden Beitrag leisten.

Das Fahrrad von heute vereint Entwicklungen und Perspektiven hinsichtlich Konzept, Design, Technologie, Mobilität und Gesellschaft. Es erhält wieder eine führende Rolle als Hilfsmittel, sowohl in der heutigen und als auch in der zukünftigen Welt.

Fiets - Bike - Fahrrad

In der Ausstellung wird untersucht, was die Zukunft für das Fahrrad bringt. Dank Talent und Erfindergeist, brillanten Ideen und einfallsreichen Prototypen bleibt das Fahrrad im Rennen. Design und Technologie werden immer wieder anders kombiniert und das Fahrrad so immer wieder neu erfunden. Das Resultat ist ein Fotofinish zwischen Design, Handwerk und Fachwissen sowie Industrie. Andere Aspekte des Fahrradfahrens wie Mobilität, Sicherheit und die Gemeinschaft der Fahrradfahrer werden ebenfalls in der Ausstellung berücksichtigt.

Fahrradfahren hat einen enormen Einfluss auf die Entwicklung unserer Städte. Neue Formen des Parkens, Brücken und Fahrradtunnel gehören zur städtischen Infrastruktur, daneben gibt es neue Details wie Regensensoren für Fahrräder an Ampelanlagen.

Foto: Ross Lovegrove, Biolove, 2001, Biomega, photo credit John Ross

Die Fahrradgemeinschaft vereint Gleichgesinnte und schließt Radvereine ebenso ein wie Freizeitradler oder Sportler, bis hin zu umweltbewussten Verkehrsteilnehmern, die das Fahrrad als alternatives Fortbewegungsmittel sehen.

Die Ausstellung zeigt moderne Modelle, darunter das "Bamboo" von Ross Lovegrove, wie auch Prototypen und Experimente mit ungewöhnlichen Materialien und Konstruktionen. Auch den Fahrradaccessoires wird Aufmerksamkeit gewidmet. Die 'Hövding' Airbag-Helme und das Hammerhead-Navigationssystem wurden zum Beispiel für maximales Fahrradvergnügen entworfen.

Projekte wie die 'London Underline' und der 'Van Gogh Roosegaarde Fahrradweg’ in Eindhoven greifen das Thema Mobilität auf, andere Projekte verfolgen weitere Anliegen der Fahrradfahrer.

Foto: Beat Baumgartner, Track Hardcore, 2012, Bedovelo, photo credit Manuel Abella

Kolophon

  • Die Ausstellung wurde von der IMF Foundation und dem Designmuseum Gent geplant. 
  • Ausstellungskuratorin: Elisabetta Pisu
  • Kuratorin des Themas Mobilität: Evelien Bracke

IMF Foundation

The IMF Foundationhas an experience of forty years in the organization of major art, design and music projects. A cultural organization which has become a point of reference over the years on the international stage, thanks to fruitful collaborations with national and international cultural institutions. The Musica per Roma Foundation is one such institution which has organized festivals and exhibitions in the Auditorium – Parco della Musica, a multifunctional venue known all over the world under the tutelage of Renzo Piano. www.imffoundation.it

Design museum Gent

 

Wann?

Expositie

Fiets-Bike-Fahrrad, design on two wheels.